Bezirk
de

Info Coronavirus

Ab dem 28. Mai 2020 sind nach Artikel 6 Absatz 3 Buchstabe k der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 13. März 2020 des Bundesrates (SR 818.101.24, COVID-19-Verordnung 2) Gottesdienste, welche über ein Schutzkonzept verfügen und dieses umsetzen, vom Verbot, öffentliche oder private Veranstaltungen durchzuführen, ausgenommen.

 

Für Gottesdienste muss eine verantwortliche Person bezeichnet werden (Organisator).

 

Besteht trotz Umsetzung des Schutzkonzeptes keine genügende Gewähr dafür, dass die Distanzregeln (2 Meter) eingehalten werden können, muss zudem der Organisator nach entsprechender Information von allen Gottesdienstbesuchern Vorname, Nachname und Telefonnummer in einer Präsenzliste erfassen, diese der zuständigen kantonalen Stelle auf deren Anfrage hin weiterleiten, diese zu keinen anderen Zwecken bearbeiten und diese spätestens nach 14 Tagen löschen (Artikel 6 Absatz 3ter COVID-19-Verordnung 2).

 

Diese Massnahmen gelten gemäss Artikel 12 Absatz 9 der COVID-19-Verordnung 2 bis zum 7. Juni 2020.

 

Klicken Sie hier, um das Rahmenschutzkonzept des BAG aufzurufen.

 

Klicken Sie hier, um das Schutzkonzept der EMK aufzurufen.